Kinderanmeldung 2020

  • Akutelle Information:

    Ziegerhoffreizeit 2020 abgesagt! 

     

    Liebe Ziegerhofkinder, liebe Eltern!

    Es ist super schade, dass uns Covid-19 jetzt auch tatsächlich nicht auf den Ziegerhof lässt – ein Jahr ohne Ziegerhof ist für uns wahrscheinlich genauso unvorstellbar wie für euch: keine Pizzabriegel, keine Traumhochzeit, kein Busspiel, keine Kleiderkiste, kein Scherbenhandel, keine Nachtwanderung, keine Wasserschlacht, kein Ziegerhoffest, keine Ewalds, kein Kindergottesdienst, kein Pudelrosa, keine Übernachtung, kein Lob-und-Mecker-Kasten – krass!
     
    Dennoch bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, gesund zu bleiben und uns auf den Ziegerhof 2021 zu freuen.
     
    Unten findet ihr die offizielle Pressemitteilung des Verwaltungszentrums, die so auch in der Presse erscheinen wird.
     
    Bleibt bitte alle gesund und munter, und ihr wisst ja, Vorfreude ist die schönste Freunde, bis in 2021,
    Luzie, Thomas, Lukas, Joans & Marc
    und alle eure Gruppenleiter
     
     
     

    Die Verantwortlichen der Kath. Kirchengemeinden Heilig Kreuz und St. Franziskus in der Innenstadt sowie St. Maria Wetzgau-Rehnenhof haben in den letzten Wochen lange überlegt. Jetzt musste aber die schmerzliche Entscheidung getroffen werden, dass die für die Sommerferien 2020 geplante Stadtranderholung auf dem Ziegerhof bei Schwäbisch Gmünd-Reitprechts nicht stattfinden kann.

    Zusammen mit den drei Freizeit-Leitungen haben die leitenden Pfarrer Herr Dekan Robert Kloker für die Innenstadtgemeinden sowie Herr Pfarrer Markus Schönfeld mit der Entscheidung gehadert. Gerade in einer Zeit, in der viele Eltern für sich und ihre Kinder eine Unterbrechung des Corona-Alltags gewünscht hätten, musste man die Argumente für oder gegen eine Absage sorgsam abwägen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden, welche Hygiene- und Verhaltensregelungen für die Freizeit-Veranstaltung in den Sommerferien gelten werden. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass man Vorgaben zu beachten hat, die eine sinnvolle und schöne Stadtranderholung für die Kinder und das Betreuerteam unmöglich machen. Begegnungen auf engstem Raum lassen sich im Gebäude nicht vermeiden. Auch die Zubringerbusse könnten wohl nicht so wie notwendig eingesetzt werden.

    An den sehr beliebten Ziegerhof-Freizeiten nehmen seit vielen Jahren täglich bis zu 130 Kinder aus Schwäbisch Gmünd und Umgebung teil. Hinzu kommen noch bis zu 50 Personen, die als Leitung, Betreuer/innen oder in der Küche dabei sind.

    Die Verantwortlichen der drei Kirchengemeinden hoffen nun nach dem Motto „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ auf die Freizeiten im Jahr 2021!